Bäckerei + Vollkornmühle Myska - Brotvielfalt im Überblick

 

Roggen Weizen Hafer Dinkel

Alles aus täglich frisch gemahlenem Vollkorngetreide!

 

 

3-stufig aus Roggen Weizen 1-stufig aus Brot Hefe Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Hinweise zur Haltbarkeit* enthält Milcherzeugnisse Nachhaltigkeit Vollkornanteil in %
Vegan Laktosefrei
Sauerteige
Brotsorten Getreide
Anteil in %
Merkmale Vorteige Backtage
Achtsaatenbrot 50 50     Amaranth, Hafer, Reis, Hirse, Leinsaat, Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Weizenkleie, Weizenkeime, Mineral- und Ballaststoffen, im Sesammantel gebacken       Lange frisch     60    
bio-eu Alter Schwabe 30 70     Ausgereift milder Geschmack, knackig, locker, lange frisch             Lange frisch     30    
bio-eu Alpenländer 60 40     Knackig, krustig, ideales Vesperbrot, gewürzt mit Fenchel, Koriander, Kümmel, Klee, Anis                     40    
bio-eu Barmer 55 45     Mild würzig und saftig               ca. 5 Tage     30    
bio-eu Bergisches 60 40     Mild säuerlich, aromatisch, bemehlte Kruste, locker           30    
bio-eu Buttermilchbrot 30 70     Helles und lockeres, voll aromatisches und mildes Brot mit Buttermilch statt Wasser       Gute Frisch­hal­tung bei sach­gemä­ßer Lage­rung   30    
bio-eu Elberfelder 80 20     Kräftiges und saftiges Roggenmischbrot, regionaler Brotklassiker           45
  Kartoffelbrot 20 80     Locker und leicht mit Kartoffelstückchen und -mus sowie Süßlupine                     20    
bio-eu Keimling 55 45     Kornkraftwerk mit 30% frisch gekeimten Kerne, Körner und Hülsenfrüchten, reich an essentiellen Nährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen                     60    
  Körnerzwerg       45 Saftige Brotgerste, sehr ballaststoffreich,  reich an essentiellen Nährstoffen mit Honig und Kartoffelmus, geeignet für Weizenallergiker               Lange frisch     70    
  Krustenbrot 60 40     Kräftige Kruste                     35    
bio-eu Kürbiskernbrot 60 40     15 % grüne Kürbiskerne, wertvolle essentielle Fettsäuren, Polyphenole, reich an Ballaststoffen                   45    
bio-eu Mangbrot 55 45     Krustenarm, weich, locker, lange und schonend gebacken.           30    
bio-eu Nussbrot 55 45     Mit ganzen Haselnüssen oder Walnüssen             30    
  Pflaumenbrot 20 80     Dunkler Mischbrotteig mit einem hohen Anteil Trockenpflaumen sowie Walnüssen, ohne Zucker                     40    
bio-eu ReiRo 100       Fein gemahlen, besonders kräftig und saftig, für Weizenallergiker geeignet                       50    
bio-eu Roggenbeck 95 5     Locker und weich sowie saftig und lange frisch       Lange frisch     50    
bio-eu Sonnenblumen-kernigesbrot 70 30     Mit 20% Sonnenblumenkernen reich an Ballaststoffen und essentiellen Fettsäuren     ca. 5 Tage halt­bar     60    

Die 100% tigen Vollkornbrote

Dinkelbrot 60     40 Fein gemahlenes und feinporiges , locker und leicht säuerliches Brot         Lange frisch     100    
naturland Sonnenblumenkern-Drei-Körnerbrot 30 35   35 Mit einem  Anteil von 30% Sonnenblumenkernen ein innen kerniges und außen knackiges Brot                 Lange haltbar     130    
naturland Haferbrot 40 40 20   Erdiger Geschmack, kräftig in der Substanz und reich an essentiellen Nährstoffen                     100    
bio-eu Lütterkuser 100       Mittelscharf geschrotetes Korn in den Variationen: pur, mit Haselnuss oder Sonnenkorn                     100    
naturland Roggenmischbrot 70 30     Fein gemahlenes Korn, saftig und kraftvoll           Lange Ver­zehr­frische     100    
  SuSa 100       Eine Mischung aus 80% grob gebrochenem und 20% fein gemahlenem Korn, mit Rübenkrautsirup in den Variationen pur oder mit Sonnenblumenkernen                          
naturland Weizenmischbrot 30 70     Sehr feines, lockeres und damit leicht bekömmliches Vollkornbrot                          
naturland Wochenendbrot 50 50     Ein mild, locker und säuerliches Vollwertbrot mit saisonaler Rezeptur: z.B. mit Möhren oder Waldspargel u.a.                   100    

Die hellen Brote

bio-eu Baguette 10 90     Comme en france, immer frisch gebacken im Laden: grobporig, aromatisch, sehr gut aufzubacken              
  Bauernweißbrot 10 90     Locker, leicht bekömmlich, sehr mild                        
bio-eu Reines Dinkel       100 Eine echte Back-Herausforderung, sehr fein, saftig, eignet sich für Herzhaftes und Süßes, vergleichbar mit einem ungesüßtem Stuten                              
  Kaviarstange   100     Mit Milch, feinporig, sehr mild und daher gut für Käsefondue                        
  Paradaiser   100     Mit mediterranen Gewürzen und in Olivenöl eingelegten und getrockneten Tomaten, dem Ciabatta ähnlich                        
  Teebrot 5 95     Feines Weizenbrot mit frisch gemahlenem Weizenkeimling, ohne Zucker und gut zu toasten         2-3 Tage, kann danach noch wunderbar getoastet werden          
  ZeussSeele   100     Mit mediterranen Gewürzen und grünen Oliven, dem Ciabatta ähnlich                          

*Unter Haltbarkeit verstehen wir die Zeitspanne,
in der ein Brot seinen vollen Genusswert und seine Frischemerkmale behält.

Brot und Brötchen sind bei Zimmertemperatur am besten aufgehoben.
Optimal lagert es mit der Schnittfläche nach unten in einem Brotkasten oder Brottopf.

Wenn es auf eine knusprige Kruste ankommt,
sollten Brot und Brötchen immer "atmen" können.
Dazu eignet sich am besten unsere Brottüte aus Pergamin.

Brote und auch Kleingebäck werden weich, wenn
man sie luftdicht verpackt.

Generell gilt:

Brote und Brötchen mit hohem Weizenmehlanteil,
am besten immer frisch kaufen und nur kurz lagern.

Je größer der Anteil an Roggen, Schrot oder Sauerteig ist, desto länger bleibt
Brot bei Raumtemperatur und richtig aufbewahrt frisch.

Bewahren Sie Brot immer trocken, luftig und nicht zu warm auf.
Aber im Kühlschrank werden auch roggenhaltige Brote - wie auch
alle übrigen Brote - schnell altbacken.

Tipp: Reinigen Sie Ihren Brotbehälter am besten jede Woche zum Beispiel mit Essigwasser.
Wenn sich Brotkrümel und Feuchtigkeit ansammeln, fördert das die Schimmelbildung.

Tipp: Frisches Brot und Brötchen lassen sich in einem gut verschlossenen Tiefkühlbeutel gut
einfrieren. Bei mindestens minus 18 Grad Celsius halten sie ein bis drei Monate. Brot benötigt
zum Auftauen bei Zimmertemperatur etwa fünf Stunden. Gefrorene Brötchen lassen sich im
Backofen in wenigen Minuten knusprig backen  und sollten vorher mit etwas Wasser benetzt
werden. Frieren Sie Brot in Scheiben ein, so ist es auch möglich, einzelne Scheiben im Toaster
aufzutauen.

Das gute Brot von letzter Woche!

Altes Brot gehört nicht in den Ententeich und ist kein Futter für Spatzen und Tauben.
Aber es gehört auch nicht in die Mülltonne.
Es ist eine Zutat und Grundlage für einfache und schmackhafte Gerichte.
Online finden sie leckere Rezepte für Vorspeisen, Suppen und. Salate, kräftige Hauptspeisen
und altbewährte Süssspeisen ...

Hier z.B. eine kleine Rezeptsammlung als PDF.

 

Die Biosiegel & ihre Bedeutung

Deutsche Biosiegel

Das europäische und das deutsche Gütesiegel sagen Ihnen, dass mindestens 95 % der
eingesetzten Zutaten aus dem Ökologischen Landbau stammen, und über die Erzeuger der
verschiedenen Betriebsmittel ein lückenloser Nachweis zu führen ist.

In darüber hinaus extra Naturland zertifizierten Bioprodukten sind
alle Zutaten aus dem ökologischen Landbau. Zudem gelten für
Naturland Bio-Produkte verbindliche Verarbeitungsrichtlinien
und -verfahren. Dafür werden wir in allen
genannten Punkten jährlich kontrolliert.

In NRW sind wir einer von fünf Betrieben.
Deutschlandweit produzieren 102 Betriebe ihre Brote
und Backwaren nach den Richtlinien von Naturland.

 

 

 

Bäckerei und Vollkornmühle Myska Wuppertal - Logo

Impressum